Schullogo Schullogo Staatliches Berufliches Schulzentrum
Alfons Goppel Schweinfurt
 
Logo i.s.i. Wettbewerb 2009

Aktuelles

Schularten
Berufsschule
BFS für Ernährung und Versorgung
BFS für Kinderpflege
BFS für Sozialpflege
BFS für Altenpflege
Berufsbild
Aufnahmevoraussetzungen
Ausbildungsrichtlinien
Ausbildungsrichtlinien "Generalistik"
Teilzeit-Ausbildung
Leitbild
Ausbildung an unserer Schule
Blockplan
Schulleben
Archiv

Schulleben

Wir über uns

Partnerschulen

Förderverein

Formulare



Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutz-
  erklärung

Berufsschule III BFS Ernährung und Versorgung BFS Kinderpflege BFS Sozialpflege BFS Altenpflege

Abschlussfeier der Altenpflege

Gruppenbild der Absolventinnen und Absolventen mit Schulleitung.

Farbenfroh  wurde nun bereits zum dritten Mal eine Altenpflegeabschlussklasse im Modellprojekt „generalistische Pflegeausbildung“ verabschiedet. Das Thema Lebensfarben gab den Feierlichkeiten einen bunten Rahmen, in dem die Klasse ein abwechslungsreiches Programm bot. Die Klassenleitung Frau Pototzky schenkte ihren 20 Absolventinnen und Absolventen Pinsel zum Abschied, damit die frischgebackenen Fachkräfte  ihr Bild mit ihren Lebensfarben, sprich Talenten, weitermalen können. Zur bestanden Prüfung gratulierte die Schulleitung, vertreten durch stellvertretende Schulleiterin Angelika Brand und  Schulleiter  Herr OStD  Schöler sowie das ganze Team der Altenpflege.

Text: Angelika Brand, stellv. Schulleiterin der BFS für Altenpflege

„Viele bereite Hände für die Pflege“ – Abschlussfeier der BFS für Altenpflege

Absolventinnen und Absolventen, links unten Frau Sabine Aupperle, Frau Walburga Beuerlein-al-Shobash, Klassenleiterinnen, rechts Schulleiter Rainer Schöler von links Angelika Brand, stellvertretende Schulleiterin, Anna Gründel, Schulleiter Rainer Schöler, , Frau Walburga Beuerlein-al-Shobash, Frau Sabine Aupperle, Klassenleiterinnen

Was sich im Jahr 2012 zu Beginn Ihres Weges in der generalistischen Ausbildung in der Altenpflege für die Auszubildenden als Teilnahme an einem Modellversuch darstellte, zeichnet sich nun als Pflegeausbildung der Zukunft ab. „Somit haben wir die Weichen richtig gestellt“, teilte OStD Rainer Schöler bei seiner Rede in der Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege mit. Die drei Ausbildungsberufe Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege werden wohl ein Ausbildungsberuf. Damit wird den geänderten Anforderungen im Arbeitsalltag der Pflegekräfte Rechnung getragen und es werden ihnen bessere berufliche Perspektiven eröffnet.
32 gut ausgebildete und hoch motivierte junge Absolventinnen und Absolventen verlassen nun die Schule. Mit Herz, Kopf und Hand wollen sie den Pflegealltag angehen. Schulleiter Rainer Schöler und seine Stellvertreterin Angelika Brand gratulierten den 32 Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Erfolg und zu den guten beruflichen Perspektiven, welche jetzt vor ihnen liegen.
Als beste Absolventin legte Anna Gründel die Prüfung mit 1,0 ab und setzt ihren Werdegang mit einem Pflegestudium fort. Dies zeigt, dass die Pflege ein sehr flexibles Arbeitsfeld mit vielen Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten darstellt und darüber hinaus gut Aufstiegsmöglichkeiten bietet.

Abschlussfeier der BFS für Altenpflege

Schulleitung und verabschiedete Lehrkräfte der BFS für Altenpflege

Mit großem Bedauern verabschieden die Schulleitungen, Herr Schöler und Frau Brand (li), vier langjährige Kolleginnen. Frau Dr. Yvette Oehm (2. v.li) und Frau Marion Köster (re) gehen in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Monika Spath (3. v.li.) und Frau Barbara Kühnl (2. v.re.) widmen sich neuen beruflichen Herausforderungen in der Hospizarbeit und dem Pflegemanagement.

 

Abschlussfeier an der Berufsfachschule für Altenpflege 2010

Gute Laune und glückliche Gesichter gab es bei der Abschlussfeier der Altenpflege. Nach anstrengenden 3 Jahren, in denen 2100 theoretische Stunden und mind. 25oo praktische Stunden geleistet werden mussten, war das Ziel erreicht. Was besonders erfreulich ist, alle Absolventen konnten zum Teil aus mehreren Arbeitsangeboten auswählen. Einige haben auch schon konkrete Pläne sich weiter zu qualifizieren. Die Möglichkeiten in der Altenpflege sind sehr vielfältig, daher ist es wirklich ein Beruf mit Zukunft.

Zu den guten Ergebnissen gratulierten stellv. Landrat Paul Heuler, Leitender Regierungsschuldirektor Norbert Kornder, Schulleiter Rainer Schöler und alle Lehrkräfte.

Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege
Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege

 

Verabschiedung der Klasse A3 am 23.07.2009

Am 23.07.2009 hat die kommunale Berufsfachschule für Altenpflege des Landkreises Schweinfurt die Ausbildungsabgänger 2008/2009 verabschiedet. Alle 16 Absolventinnen und Absolventen haben bereits einen Arbeitsplatz gefunden.

 

 

1. Reihe von links: stv. Landrat Heuler, Franziska Otto (Wilhelm-Löhe-Haus, Schweinfurt), Katharina Maul (Kreisaltenheim Werneck), Julia Dusel (Kreisaltenheim Werneck), Lisa Baumeister (Haus Waldenfels, Bad Brückenau), Schulleiterin Maria Walter, 2. Reihe von links: Klassenleiterin Barbara Kühnl, Evelin Lorenz (Haus Sonnengarten, Schweinfurt), Simone Distler (BRK St. Elisabeth, Schweinfurt), Jennifer Lechte (Friederike Schäfer Heim, Schweinfurt), Tanja Hopf (Wilhelm-Löhe-Haus, Schweinfurt), Christina Eberle (Marienstift, Schweinfurt), 3. Reihe von links: Frank Knorn (Marienstift, Schweinfurt), Oxana Bem (Pflegezentrum Maininsel, Schweinfurt), Björn Braun (Bürgerspital Volkach), Barbara Sendner (Bürgerspital Volkach), Tatjana Odue (St. Helena, Grafenrheinfeld), Mirko Gutberlet (Haus Sonnengarten, Schweinfurt) und Grömling Lydia (Kreisaltenheim, Werneck)


Quicklink kkCMS nach oben