BFS für Kinderpflege: Schulleben

Spielfeste im Ankerzentrum

Riesenseifenblasen, Flatterbälle, Sockenpuppen …

… die SchülerInnen der 11. Klassen der Berufsfachschule für Kinderpflege haben sich einiges einfallen lassen für ihre Projektarbeit im Fach Praxis- und Methodenlehre. Sie planten drei Spielfestnachmittage für die Kinder im Ankerzentrum Schweinfurt und Ende Mai wurde dann alles eingepackt und es ging los.

Die Kinder malten an Staffeleien, gestalteten Buttons, spielten Fußball, durchliefen Bewegungsparcours und ließen sich von vielfältigen kreativen Materialien inspirieren. Kooperationspartner des Projektes war das Kinderhaus des Ankerzentrums mit seinem Träger Caritas und Diakonie. Die SchülerInnen hatten im Vorfeld das Kinderhaus besucht und sich von Barbara Finzel die Örtlichkeiten zeigen und sich fachlich beraten lassen.

 

Im Fachunterricht Praxis- und Methodenlehre Sozialpädagogik war jeweils ein vierstündiges Programm für die drei Nachmittage vorbereitet worden. Was könnte den Kindern Freude bereiten? Wie verständigen wir uns mit den Kindern? Wie werden wir der Altersspanne von 3 bis 13 gerecht? Die angehenden KinderpflegerInnen hatten sich mit vielen fachlichen und methodischen Fragen auseinandergesetzt.

Es war eine herausfordernde Aufgabe und sie arbeiteten gemeinsam mit großem Einsatz daran den Kindern besondere Erlebnisse zu ermöglichen.

Und das ist gelungen. Die drei Nachmittage wurden zu Festen für die Kinder.

„Schon als wir angekommen sind, haben sich die Kinder gefreut, das hat mir gleich noch mehr Motivation gegeben“, schreibt Laura und Srbuhi fasst zusammen: „Trotz der unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Hintergründe der Kinder konnten wir dank guter Organisation und Aufmerksamkeit einen wunderschönen Tag für die Kinder durchführen und ihnen die Möglichkeit geben Spaß und Freude zu haben.“

Es war wohl für alle ein besonderes Erlebnis und für manche eine wichtige Bestätigung. So meint Fabienne „Ich habe erneut gemerkt, dass dies mein Beruf ist!“

Allen einen herzlichen Glückwunsch für das gelungene Projekt!

 

Text und Fotos: Sabine Otter

Kross, was es hier gibt!

Besuch der Jugendkirche von Schweinfurt durch die K 11b

Am Freitag, 01.10. war der „Wandertag“ für die Kinderpflegeklassen und die K 11b traf sich mit ihrer Klassenleiterin Frau Heinelt morgens am Marktplatz. Dort wurden zunächst ausgiebig die Sonnenstrahlen des herrlichen Herbstmorgens genossen, bis endlich alle Nachzügler eintrafen. Es war geplant, die Jugendkirche Kross kennenzulernen und zu erkunden. So ging es endlich gemeinsam los vom Marktplatz nach St. Kilian.

Dort angekommen war noch genug Zeit für Erinnerungsfotos vor der Kirche. Das regenbogenfarbene Transparent mit der Aufschrift „Love is no sin – Gott ist die Liebe“ wurde von Frau Heinelt thematisiert und wer wollte stellte sich anschließend darunter zum Foto auf.

Dann kamen bereits Monika Pickert und ihre beiden Helferinnen, die auf die Besonderheiten des Kirchgartens und der Räume der Jugendkirche aufmerksam machten. Die „Ich bin …“ Worte Jesu, die verteilt an ausgewählten Stellen platziert waren, wurden teils spielerisch nähergebracht. Vorallem die Vertrauensübung im Pfarrgarten war sehr spannend und sorgte für einige Lacher und auch Schreierei. Nach eineinhalb Stunden bildete eine Liedmeditation im Kirchenraum den Abschluss des offiziellen Teils des Wandertags. Es ging zurück in die Stadt, wo die Schülerinnen und Schüler Freizeit hatten und jede/r nach Neigungsgruppen unterwegs sein konnte, bis mittags das Zusammenkommen am Marktplatz den Abschluss des Tages markierte.

Es war ein entspannter und dennoch aufschlussreicher Tag gewesen.

 

Text: Für die K 11b - Marina Heinelt

Fotos: Marina Heinelt

 

 

Ins Museum mit Kindern

Ins Museum mit Kindern

Im Rahmen des diesjährigen Wandertages gingen beide 10. Klassen Kinderpflege auf Entdeckungsreise in die bekannten Schweinfurter Museen. Die Führungen im Georg-Schäfer-Museum und in der Kunsthalle standen unter dem Motto „Ein Museumsbesuch mit Kindern“. Die unverblümte und emotionale Betrachtung der Kinder von Kunstwerken stand hierbei im Mittelpunkt. Wie können Kunstwerke mit Kindern erfahren werden, ohne dabei durch „erwachsenes Denken“ zu viel vorneweg zunehmen.

Natürlich setzen sich die Schüler auch mit der Geschichte und der Architektur beider Häuser auseinander. Ein gelungener Ausflug, wie die Bilder zeigen…

Text und Bild: OStR Oliver Kleider

Zeit für Kreatives!

Zeit für Kreatives!

Die Klassen K10a2 und K10c gestalteten für den PMM Unterricht mit Hilfe von Videotutorials und einer Onlineanleitung zuhause diese kreativen Sockenpuppen. Handpuppen lassen sich im Kindergarten als Tröster, Erklärer, Freund und in vielen anderen Situationen einsetzen. Das gesamte Material findet sich im gewöhnlichen Haushalt!

Vielleicht auch eine Anregung für dich! Viel Spaß beim „Werkeln“ und anschließend beim Spiel mit den Handpuppen! Folgende Links zeigen, wie es geht: Anleitung 1 Anleitung 2

Text und Bild: Silke Cäsar

Telefon
E-Mail
Speiseplan
Info
Formulare