Profil unserer Schule (Schulspezifisches Qualitätsverständnis)

Profil unserer Schule (Schulspezifisches Qualitätsverständnis)

Vision: Lebensraum mit Qualität

In unserer Schule wird die Qualität von Unterricht und Erziehung nachhaltig gesichert. Alle Beteiligten, insbesondere die Schülerinnen und Schüler, fühlen sich in ihr wohl und können sich mit ihren Ideen einbringen, ihre Fähigkeiten entfalten und die Schule als Lebensraum mit Qualität gestalten.

 

Leitlinien 

(1) Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt — Werte (er)leben

Unser zentrales Anliegen ist es Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Persönlichkeits-entwicklung zu unterstützen und sie zu ermutigen ihre besonderen Talente und Fähigkeiten zu entfalten, um echte Teilhabe zu ermögliche.

Deshalb ist uns die Vermittlung von Werten, wie Empathie, Teamfähigkeit, Toleranz und Respekt sehr wichtig. Die gegenseitige Wertschätzung zeigt sich vor allem in guten Umgangsformen innerhalb der gesamten Schulfamilie. Wir möchten Werte nicht nur vermitteln, sondern leben und dadurch eine harmonische Lernumgebung schaffen, in der jeder die Chance hat, sein positives Potential zu entfalten.

(2) Individuelle Förderung (Inklusion) —  Projekte (Berufswelt/Globales Lernen)

Ein abwechslungsreicher und handlungsorientierter Unterricht soll die Motivation und das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler fördern.

Wir legen großen Wert auf die Förderung aller SchülerInnen. Alle sollen entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse unterstützt und situationsgerecht gefördert werden, bei Bedarf auch inklusiv, um bestmögliche Lernerfolge zu erzielen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir zudem auf die Berufssprache Deutsch, um die Sprachkompetenz zu verbessern und unseren SchülerInnen den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

In umfangreichen Angeboten aus den Bereichen Medien, Film und Musik können sich SchülerInnen kreativ entfalten. Ebenso können sie in vielfältigen Projekten praktische Erfahrungen sammeln, berufliche Kenntnisse umsetzen und ihren Sinn für eigenverantwortliches Handeln und nachhaltiges Denken fördern.

(3) Zukunftsorientierte Ausbildung (Digitalisierung, Internationalisierung, Nachhaltigkeit)

Unsere Schule strebt danach, zukunftsfähige Berufsbilder kreativ umzusetzen, um unsere SchülerInnen bestmöglich auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten. Innovative Lehrmethoden und der Einsatz digitaler Medien als Bildungs- und Lehrmittel ermöglichen unseren SchülerInnen zeitgemäßes Lernen und fördern ihre berufliche Medienkompetenz.

Unser Ziel ist es, das Ausbildungsniveau kontinuierlich zu verbessern. Als qualifiziertes Lehrerkollegium sind wir bestrebt uns stetig weiterzuentwickeln. Dies möchten wir in Zukunft auch auf internationaler Ebene tun und auch SchülerInnen Auslandseinsätze ermöglichen, um internationale Erfahrungen zusammen und einzubringen.

Zukunftsorientiert Ausbilden bedeutet für uns zudem den Blick für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, Umweltschutz und fairen Handel unter dem beruflichen Aspekt zu schärfen.

(4) Intensive Kooperation (intern und extern)

Als Staatliches Berufliches Schulzentrum Alfons Goppel Schweinfurt, vereinen wir Berufsfach- und Berufsschulen aus vielfältigen Fachbereichen.

Eine vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit ist uns deshalb sehr wichtig. Nur durch ein gutes Verhältnis zwischen Lehrkräften, SchülerInnen, Erziehungsberechtigte und der Schulleitung und der Unterstützung unserer Verwaltung können wir erfolgreich arbeiten.

Eine intensive Vernetzung mit Jugendsozialarbeit (JaS), einer Schulpsychologin/ einem Schulpsychologen, Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) ist für uns von besonderer Bedeutung. Unsere schulinterne Beratungslehrkraft vermittelt zudem vertrauensvoll.

Außerschulisch legen wir Wert auf eine intensive Partnerschaft mit Praktikumsstellen, Betrieben, Innungen, Kammern und Beratungsstellen, um unseren Auszubildenden praxisnahe Einblicke und ein breites Spektrum an Perspektiven aufzuzeigen. Im Rahmen unseres Internationalisierungsplans (Erasmus+) möchten wir diese Partnerschaften zukünftig auch international erweitern.

All diese Kooperationen stellen wir aktiv und angemessen in der Öffentlichkeit dar. Das Berufliche Schulzentrum präsentiert sich an Berufsinformationstagen, bei Mittelschulbesuchen, sowie in Jahresberichten und auf unserer Homepage.

(5) Ansprechender Schulort

Wir betrachten unsere Schule als Lebensraum mit Qualität. Dazu gehören neben einer modernen Ausstattung des Gebäudes auch der Fokus auf eine offene und inklusive Schulgemeinschaft, in der jeder die Chance hat, diesen Lebensraum zu gestalten.

Wir streben eine positive und lebendige Atmosphäre an, in der sich jeder wohl und willkommen fühlt. Unsere Schule soll nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch des Wohlfühlens sein.

Telefon
E-Mail
Speiseplan
Info
Formulare